Wer im „Das Glashaus“ sitzt…

… sollte sich unbedingt durch die vielfältige Speisekarte probieren! Das Glashaus ist noch relativ neu in der Wiener Restaurantszene, hat mich aber schon beim ersten Besuch vollends überzeugt!

Das Glashaus liegt neben der Wirtschaftsuniversität Wien (der schönsten Uni Wiens übrigens ;)) im 2. Bezirk am grünen Prater und ist ganz einfach mit der U2 (Station Krieau) erreichbar. Apropos Wirtschaftsuniversität: Für alle, die an der WU arbeiten oder studieren oder in der Nähe wohnen, gibt es eine Nachbarschafts-Card, mit der man 5% Rabatt auf alles bekommt!

Die Inneneinrichtung ist sehr modern, aber trotzdem gemütlich. Es gibt jede Menge Platz und sogar einen zweiten Stock. Außerdem gibt es eine riesige Bar, die sich durchs ganze Restaurant zieht. Man wird sofort sehr nett begrüßt und an einen schön gedeckten Tisch geführt.

Es gibt sowohl eine Nachmittagskarte (12h-15h), als auch eine Abendkarte (18h-22h). Außerdem werden täglich zwei Mittagsmenüs (vegetarisch €8,90, mit Fleisch oder Fisch €9,90) angeboten. Die Palette reicht von österreichischen Klassikern (Wiener Schnitzel vom Kalb) über italienische Pasta bis zum Cheeseburger. Als Nachspeise gibt es Topfenknödel, Torten, Kuchen und italienische Panna Cotta.

Ich war abends dort und habe mich für die Glacierten Shortribs auf Zitronen-Thymian-Polenta mit eingelegten Zwiebelgewächsen entschieden. Das Rindfleisch war herrlich zart, die Polenta sehr lecker und die Zwiebelgewächse waren extrem geschmacksintensiv.

Glacierte Shortribs auf Zitronen-Thymian-Polenta mit eingelegten Zwiebelgewächsen

Auch Veganer kommen hier auf ihre Rechnung! Meine Schwester hat sich für die Gnocchi Verdure an Zucchini-Basilikum-Creme mit knackigem, saisonalem Gemüse (auf Wunsch: ohne frischen Parmesan) entschieden. Ihr (und mir!) hat es sehr gut geschmeckt! Unser Kellner war außerdem sehr nett und aufmerksam.

Gnocchi Verdure an Zucchini-Basilikum-Creme mit knackigem, saisonalem Gemüse

Die Nachmittagskarte bewegt sich zwischen €10 und 17€. Die Hauptspeisen auf der Abendkarte liegen zwischen €12 und €22. Für uns StudentInnen eher kein alltägliches Lokal, aber für besondere Anlässe kann ich Das Glashaus wärmstens empfehlen! Für mich gibt es auf jeden Fall noch einiges zu ausprobieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s