Bromance: Ulrich und Erich

Wer kennt sie nicht, die beiden Restaurants im Wiener 7. Bezirk? Ich gehe dorthin sehr, sehr gerne frühstücken und deswegen haben sie sich auf jeden Fall einen Blogpost verdient!

Das Ulrich liegt am Sankt-Ulrichs-Platz, es ist groß und bietet Platz für eine ganze Menge Gäste. Bei Schönwetter kann man sich auch im Gastgarten die Sonne ins Gesicht scheinen lassen.
Ich habe mich (wie so oft) für die Acai Bowl mit Banane, Passion Fruit, Erdbeere und Kokos und das Avocadobrot mit Cottage Cheese, Chilliflocken und Limette entschieden. Außerdem habe ich einen Ginger Lemon Sun Tee getrunken. Die Acai Bowl war schön dickflüssig und die Toppings haben sehr gut dazu gepasst. Ich habe zwar die große Portion genommen, doch meiner Meinung nach war sie etwas klein. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich einfach nicht genug davon bekommen kann 😉 Das Avocadobrot war sehr lecker! Beim Frühstück lege ich großen Wert auf die Qualität des Brots und da dieses von Joseph Brot stammt, war ich vollends zufrieden!

Ulrich

Unser Kellner war auch sehr freundlich und hat uns alle Wünsche so schnell wie möglich erfüllt. Das Ambiente ist sehr gemütlich und lädt zum längeren Verweilen ein. Man muss aber unbedingt reservieren!
Natürlich kann man hier auch zu Mittag oder Abend essen. Von Pulled BBQ Pork über Wildschweinschnitzel bis zum Ulrich Burger wird hier alles serviert.

Das Erich liegt ungefähr eine Geh-Minute vom Ulrich entfernt in der Neustiftgasse. Die Räumlichkeiten sind sehr viel kleiner und enger, es gibt nur ungefähr 7 Tische. Dafür ist der hintere Raum ganz in Gold gehalten, man sitzt also in einer kleinen Schatztruhe! Auch im Erich gibt es auf dem großen Platz davor einen schönen Gastgarten.
Das Frühstück für Individualisten Rise and Shine kann ich wärmstens empfehlen. Je nachdem, ob man nun vegan ist oder nicht, kann man sich ein Bio-Vollkorn- oder Sauerteigbrot (ebenfalls Joseph Brot) mit Eiern, Avocado-Mash, Gemüse, Hummus, Räucherlachs, Käse, Speck und noch vielem mehr belegen lassen. Ein Frühstück ohne Acai Bowl geht gar nicht, also hab ich mir hier auch eine kleine Acai Bowl mit Granatapfel, Kiwi, Banane und Buchweizen bestellt. Vom Geschmack her ist sie der im Ulrich sehr sehr ähnlich.

Erich

Auch hier lässt die Bedienung keine Wünsche offen. Leider kann man hier nicht reservieren, also einfach auf gut Glück vorbeischauen! Ich war am Freitagvormittag hier, da bekommt man sofort einen Platz. 
Außer der Frühstückskarte gibt es hier Snacks, also Sandwiches, Tacos, Bowls und Spieße.

Geschmacklich sind beide Restaurants top! Manchmal habe ich sogar das Gefühl, die beiden teilen sich die Küche 😉 Falls man etwas mehr Auswahl und größere Speisen haben möchte, sollte man sich eher auf das Ulrich konzentrieren. Für ein Mittagessen oder ein kleineres Abendessen ist sein kleinerer Bruder Erich auf jeden Fall eine tolle Alternative!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s