Das Restaurant Steirereck mit Special Effects

Letzte Woche wurde ich ins Steirereck eingeladen: Dabei habe ich festgestellt, dieses Restaurant hat sich seinen Platz an der Spitze wirklich verdient! Außer dem tollen Essen hat man uns auch eine Überraschung serviert!

Das Steirereck liegt mitten im wunderschönen Stadtpark im 3. Bezirk direkt an einem Nebenarm des Donaukanals. Auch architektonisch ist es beeindruckend. Neben dem Restaurant, wo man zu Mittag und zu Abend essen kann, gibt es im selben Gebäude auch die Meierei im Stadtpark, die eine etwas legerere Atmosphäre bietet. (Dazu ein anderes Mal mehr!)

Nachdem wir uns vom Brotwagen, auf dem ungefähr zwanzig Brotsorten durch das Restaurant gefahren werden, ein paar Schnitten ausgesucht hatten, ging es los mit dem Gruß aus der Küche und den Vorspeisen. Der Zander mit Sauerspargel und Sojabohnen hat mir am besten geschmeckt, weil die Kombination von gegartem und rohem Fisch etwas ist, was man nicht alle Tage bekommt.

Zander mit Sauerspargel und Sojabohnen

Als Hauptspeise habe ich mich für Lammschulter und Haxl vom Pogusch mit Kamille, Goldrübe und Kohlentschieden: sehr zart und die Kräuter haben den Geschmack des Lammes perfektioniert und nicht übertönt.
Käse schließt bekanntlich den Magen, also kam danach der Käsewagen vorbei, der einem ähnlichen Prinzip folgt wie der Brotwagen.Von unzähligen Käsesorten kann man sich vier aussuchen, die dann mit Quittenmarmelade und gerösteten Kürbiskernen angerichtet werden. Wenn man sich bei der Auswahl unsicher ist (so wie ich ;-)), berät einen eine Expertin und stellt einen perfekten individuellen Mix zusammen. Der Brotwagen kommt noch einmal vorbei und serviert das passende Brot.
Für mich als Naschkatze war natürlich die Nachspeise das Highlight! Am besten geschmeckt haben mir die knusprigen Frittaten mit Mispeln, Veilchen und Mispelkern-Eis. Eine knusprige Palatschinke, wirklich sehr empfehlenswert! Über das Veilchen habe ich mich allerdings nicht drübergetraut.

Knusprige Frittaten mit Mispeln, Veilchen und Mispelkern-Eis

Doch dann passierte etwas: Der Strom fiel aus! Wir saßen auf einmal im Dunkeln. Die KellnerInnen trieben so viele Kerzen auf wie möglich und so saßen wir die letzte Stunde in einer romantischen Kerzenlandschaft. Mal etwas Neues!

Das Restaurant Steirereck eignet sich wirklich sehr gut für ganz besondere Anlässe oder wenn man sich einmal etwas Gutes gönnen möchte (und sein Sparschwein plündern will ;-))! Es ist auf jeden Fall eine außergewöhnliche (Geschmacks)Erfahrung und ein besonderes Erlebnis!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s